Amerika 1/1


 

 

 

 

 

 

 

 

Nord-

 

 

 

Mittel-

 

 

 

Südamerika

Tageswanderungen in den Rocky Mountains von Marion Malinowski, Conrad Stein Verlag, Welver 2013, 2. überarbeitete Auflage, OutdoorHandbuch Band 50, 176 Seiten, 60 farbige Abbildungen, 6 farbige Kartenskizzen, 1 farbige Übersichtskarte, Format 16,5 x 11,5 cm, 12,90 €, 978-3-86686-407-8, Archiv No 430

 

25 Wanderungen in den Nationalparks Banff und Yoho sind in diesen ausgezeichneten Führer genauestens beschrieben. Sie sind in sechs teilweise weit auseinander liegenden Regionen möglich: Umgebung von Banff, Sunshine Meadows, Lake Louise/Moraine Lake, Columbia Icefiled, Lake O’Hara und YohoValley/Emerald Lake. Eine Verbindung dieser 25 Tagestouren zu einer Weitwanderung möchte ich meinen Wanderfreunden aus dem Netzwerk Weitwandern und von der Initiative Weit- und Fernwandern diesmal nicht empfehlen. Die größeren Entfernungen würden Übernachtungen im Zelt erfordern, und die Möglichkeit der Begegnung mit Bären ist schon bei den Tagestouren nicht ganz auszuschließen. Wer die Rocky Mountains intensiv erleben möchte, muss sie erwandern. Das gilt bekanntlich für jedes Hochgebirge dieser Erde. Die beiden Nationalparks sind ein einzigartiges Wanderparadies und bieten Routen in allen Schwierigkeitsgraden.

Monte Fitz Roy von Sylvia Seligmann, Conrad Stein Verlag, Welver 2008, OutdoorHandbuch Band 223, 187 Seiten, 48 farbige Abbil-dungen, 14 farbige Kartenskizzen, 12 farbige Höhenprofile, 2 farbi-ge Übersichtskarten, Format 16,5 x 11,5 cm, 12,90 €, ISBN 978-3-86686-223-4, Archiv No 720


Diese Trekkingführer beschreibt eine Rundtour durch die Täler, die vom Monte Fitz Roy und vom Cerro Torre umrahmt werden. Sie führt zu den Basislagern der Bergsteiger und zu den schönsten Aussichts¬punkten im Nationalpark Los Glaciares. Es werden auch Tagestouren um das Trekking-Zentrum El Chaltén beschrieben.

 

 

 

 

Inka Trail und Region Cusco von Lars Schneider, Conrad Stein Verlag, Welver 2011, 4. Auflage, OutdoorHandbuch Band 80, 12,90 €, 160 Seiten, 30 farbige Abbildungen, 12 farbige Kartenskizzen, Format 16,5 x 11,5 cm, ISBN 978-3-86686-339-2, Archiv No 590

 

Der Inka Trail ist der beliebteste und am häufigsten begangene Trail Südamerikas. Er gehört zu den bekanntesten Weitwanderwegen der Welt.

Durch Überfälle ist der Weg vor Jahren in die Schlagzeilen geraten, inzwischen ist er wieder gefahrlos begehbar. Die klassische Route führt über drei Pässe, der höchste ist 4200 m hoch. Viele Steinstufen und gepflasterte Wege befinden sich noch im Originalzustand. Nach den eisigen und felsigen Höhen führt der Weg durch üppig grüne Vegetation mit exotischen Pflanzen und Schmetterlingen. Das Erreichen von Machu Picchu und der Rundgang durch die sagenumwobene Inkastadt bilden den Höhepunkt des Trail Erlebnisses. Fünf Tage benötigt der Wanderer für den Trail. Das Gepäck kann man wie in Nepal tragen lassen. Man darf den Trail allerdings nur noch mit einem gebuchten Guide gehen. Die Eintrittsgebühr beträgt 90 US$. Die Zahl der Wanderer und Guides, die sich gleichzeitig auf dem Trail befinden, ist auf 500 beschränkt. Wenn man seine Wanderung zum Wunschtermin gebucht hat, hat man nach den Formalitäten in Cusco den Trail schon nach wenigen Tagen unter den Füßen. 

Route 66 von Conrad Stein, Conrad Stein Verlag, Welver 2012, 4. überarbeitete Auflage, OutdoorHandbuch Band 84, 14,90 €, 222 Seiten, 78 farbige Abbildungen, 18 Kartenskizzen, 1 farbige Übersichtskarte, Format 16,5 x 11,5 cm, ISBN 978-3-89686-356-9, Archiv No 642

 

Dies ist kein Wanderführer. Auch mit dem Fahrrad ist die fast 4000 km lange Strecke von Chicago nach Los Angeles wohl kaum problemlos zu bewältigen.

Um Wind und Sonne zu spüren, legt man diese legendäre Strecke am besten mit einer Harley oder einem Cabrio in genussreichem nicht zu hohem Tempo zurück.

Vor 70 Jahren war die Route 66 die einzige durchgehende Straßenverbindung der USA von Ost nach West. Heute ist die Route 66 ein Mythos. „Get your kicks on Route Sixty-Six“ sangen Nat King Cole, Chuck Berry, Perry Como und die Rolling Stones. Der Streckenverlauf ist teilweise etwas kompliziert, da die legendäre Strecke als zusammenhängende Straße nicht mehr existiert. Mit diesem Führer ist die Fahrt durch die jüngere Geschichte Amerikas aber gut zu bewältigen. 

West Coast Trail von Wolfgang Winterhoff, Conrad Stein Verlag, Welver 2012, 3. überarbeitete Auflage, OutdoorHandbuch Band 29, 9,90 €, 128 Seiten, 45 farbige Abbildungen, 8 farbige Kartenskizzen, 1 farbige Übersichtskarte, Format 16,5 x 10,5 cm, ISBN 978-3-86686-029-2, Archiv No 656

 

Über nur 75 km zieht sich der West Coast Trail auf Vancouver Island von Port Renfrew nach Bamfield. Er verläuft an einer einzigartigen spektakulären Küste mit Regenwald und traumhaften Stränden. Bei schlechtem Wetter stellt der Trail große physische und psychische Anforderungen. Man sollte also für diese Fünf- bis Sieben-Tage-Tour eine Schönwetterperiode abwarten. Die schönen Strände, die grandiose Natur mit ihrer artenreichen Flora und Fauna und ihren Wasserfällen lassen den West Coast Trail zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 

zrück weiter