Was bedeutet weit- und fernwandern?

 

 

 

Weit- und Fernwandern bedeutet für uns im engeren Sinne das Wandern zu Fuss und im weiteren Sinne mit dem Rad. Hierbei geht es immer über längere Distanzen, die in der Regel nicht an einem Tag bewältigt werden (können). Im modernen Sprachgebrauch wird diese Art der Fortbewegung auch als Trekking bezeichnet. Weitwanderwege führen über größere Strecken innerhalb eines Staates. Hierzu gehören in Deutschland z.B. die vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Mehrtagesstrecken „Rothaarsteig“ im Sauerland und der „Westweg“ im Schwarzwald oder im Europäischen Ausland der „Corfu-Trail“. Fernwanderwege sind über nationale Grenzen hinaus angelegt. Dies sind insbesondere die Europäischen Fernwanderwege E1 bis E12. Der E4 z.B. verläuft von den Pyrenäen über die Nordalpen und das Rilagebirge in Bulgarien, durch Griechenland von Nord nach Süd und schließlich quer über die Inseln Kreta und Zypern (griechischer Teil).

 

 

 

Wer sind wir und was gestalten und erleben unsere Mitglieder?

 

  Im Jahr 1986 formierte sich eine kleine Gruppe von Individualisten aus mehreren Ländern Europas, die sich das Weit- und Fernwandern „auf Ihre Fahne geschrieben“ hatten. Schnell erwies es sich als sehr sinnvoll, sich gegenseitig mit Informationen über Wanderwege auszutauschen, denn es gab noch kein Internet. Auf Basis des Leitgedankens „Wanderer helfen Wanderern“ ergriff man 1990 die Initiative und gründete den heutigen Wanderverein „I.W.F.“

 

Auch heute noch sind wir dem Weit- und Fernwandern stark verbunden. So wandern Mitglieder von uns auf bekannten und unbekannten, oder auch vielen neuen Weit- und Fernwanderwegen innerhalb Europas. Dieses geschieht auf Tages- Wochen- oder auch Monatswanderungen, entweder alleine, oder gemeinsam mit Freunden und Familie.

 

Nach wie vor sind unsere Mitglieder über ganz Deutschland verstreut ansässig. Das ist eine der besten Grundlagen für ein Austauschen von Kenntnissen über besondere Wandergebiete. Dieses unterscheidet uns als Verein von der Masse der sonstigen Wandervereine in Deutschland.

 

Über die Erfahrungen auf den Wanderungen berichten unsere Mitglieder im Sinne unseres Vereinszieles auf unserer Homepage. Alle Information mit unserem Newsletter „WanderPost“ regelmäßig an unsere Mitglieder weitergegeben und sind ebenfalls über das Internet abrufbar. Die WanderPost enthält darüber hinaus viele Neuigkeiten aus der Wanderwelt. Dieses sind Buchbesprechungen oder Tipps zu Wanderausrüstungen und sonstige praktische Hinweise.

 

Einmal im Jahr veranstalten wir in wechselnden Regionen eine Wanderwoche. Hierbei werden Kontakte und Freundschaften gepflegt. Es werden Erfahrungen ausgetauscht und man verabredet sich gerne zu weiteren Aktivitäten in kleineren Gruppen. Auf diese Weise entstehen immer wieder neue Grundlagen für Wanderungen mit den unterschiedlichsten Ausprägungen. Die Palette reicht vom Genusswandern mit Standquartier über Tageswanderungen bis hin zu Streckenwanderungen. Letztere können durchaus in Verbindung mit und ohne Gepäcktransport organisiert werden.

 

Gerne sind sich die Mitglieder und der Vorstand gegenseitig behilflich, besonders dann, wenn es um die Organisation, die Planung und die Durchführung von Wanderungen geht – immer nach dem Motto „Wanderer helfen Wanderer“.

 

So ergibt sich ein weiterer Sinn unserer I.W.F. =

 

Informiert unterwegs – Wanderungen erleben – Freundschaften pflegen

 

Was leistet die I.W.F.?

Dreimal oder öfters jährlich erscheint unsere elektronische WanderPost. Sie informiert über Wanderwege und -gebiete in Form von Wanderberichten der Mitglieder, über neue und bestehende Wege und Neuerscheinungen von Wanderbüchern und -karten. Auch enthält sie Tipps zur Wanderausrüstung und gibt sonstige praktische Hinweise.

 

Wir veranstalten jedes Jahr im Rahmen der Mitgliederversammlung eine Wanderwoche in jeweils einem anderen Wandergebiet. Hier können Kontakte gepflegt und Informationen ausgetauscht werden.

 

Wir organisieren Wanderungen mit unterschiedlichem Charakter. Die Palette reicht vom Genusswandern mit Standquartier bis hin zu Streckenwanderungen mit täglich wechselndem Quartier für Konditionsstarke, vom Übernachten im Hotel bis hin zur Hüttenübernachtung. Die Wanderungen werden von erfahrenen Vereinsmitgliedern vorbereitet und geführt.

 

Wir haben ein Auskunftsystem aufgebaut, bei dem man sich über viele Wanderwege und -gebiete in Europa und auch in geringerem Ausmass weltweit Auskünfte einholen kann.

 

Wir besitzen ein Archiv, das ständig erweitert wird. Daraus können Auskünfte eingeholt und Bücher bzw. Karten ausgeliehen werden. Eine Archivliste informiert über den Bestand.